Willkommen im Dekanat Altdorf

Herzlich willkommen  auf der Internetseite des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Altdorf!

Hier finden Sie Informationen, aktuelle Termine und Ansprechpartner für Anliegen und Probleme.

Sie können sich ein Bild machen von den einzelnen Kirchengemeinden unseres Dekanats und die Geschichte des Dekanats Altdorf und seiner lebendigen und traditionsreichen Kirchengemeinden kennen lernen.

Dekan Jörg Breu

 

Ihr Dekan Jörg Breu

Reise in das Partnerdekanat Karatu

Vor kurzem besuchte eine Delegation des Partnerschaftsausschusses Altdorf das Dekanat Karatu in Tansania. Die Delegierten wurden überschwänglich empfangen. 

Auf dem Programm stand unter anderen die Einweihung des neu erbauten  "Helga-Strehl-Kindergartens". Vor Ort konnten sich die Delegierten auch davon überzeugen, dass die von den Kirchengemeinden gewährten Zuschüsse für die Gehälter von zwanzig Erzieherinnen eine gute Investition in die Zukunft der Kindergartenkinder sind. 

Die Partnerschaftsbeziehung zwischen dem Dekanat Altdorf und dem Dekanat Karatu besteht seit über 40 Jahren. Hier geht es zu einem ausführlicheren Bericht von der Reise

50 Jahre Verwaltungsstelle Altdorf

Bei strahlendem Wetter feierte die Verwaltungsstelle Altdorf ihr 50-jähriges Bestehen. Viele Gäste waren dazu gekommen, unter ihnen eine Reihe von ehemaligen Mitarbeitenden.

Dekan Jörg Breu unternahm im Gottesdienst einen Streifzug durch verschiedene Verwaltungsvorschriften in der Bibel, angefangen bei der Benutzerordnung des Paradiesgartens (1. Mose 3), über die Einsetzung von Gruppenleitungen während des Exodus (2. Mose 18) bis hin zu Ausführungen über die Verwaltung von Kollektengeldern (2. Kor. 8).

Oberkirchenrat Dr. Peter Hübner, der aus München angereist war, würdigte die Arbeit der Verwaltungsstelle als überaus segensreich.

Im Anschluss an Gottesdienst und Grußworte stärkten sich die Gäste an einem reichhaltigen Buffet.

Danach stellten die Mitarbeitenden in einigen Sketchen die Arbeit der Verwaltungsstelle in Vergangenheit und Gegenwart vor.

Nacht der Chöre – Altdorf singt

Acht Chöre mit etwa 350 Sängerinnen und Sängern quer durch alle Generationen - das verspricht ein Chorkonzert der Superlative. Für die erste Altdorfer „Nacht der Chöre“ haben sich auf Initiative von Dekanatskantorin Almut Peiffer eine ganze Reihe von Chören aus Altdorf und Umgebung bereit erklärt, an diesem Abend für das neue Evangelische Gemeindehaus zu singen. 

Das Konzert beginnt am Freitag, den 10. Juni um 19.30 in der Altdorfer Laurentiuskirche und wird bis ca. 23.30 Uhr dauern. Der Eintritt ist frei, Spenden für das neue Gemeindehaus sind herzlich willkommen. Zwischen den einzelnen Musikblöcken werden rund um die Kirche Getränke angeboten. Der Erlös hiervon soll ebenfalls dem neuen Gemeindehaus zugutekommen.

Kirchenmusik und weltliche Lieder, Klassik und Pop, a capella und instrumental, alles wird an diesem Abend seinen Platz haben. Die Chorleiter Ulrike Arneth, Renate Kaschmieder, Almut Peiffer, Roland Dannich, Herbert Domaschka und Ekkehard Grübl hoffen auf ein sangesfreudiges Publikum und haben mit Ihren Chören jeweils ein Lied ausgesucht, bei dem jeder Konzertbesucher zum Mitsingen eingeladen ist.

Night of Gospel & Praise

Am 30. April lädt die evangelische Kirchengemeinde in Postbauer-Heng zur zweiten "Night of Gospel & Praise" ein, einer durch und durch musikalischen Veranstaltung, die nicht die ganze Nacht dauert, aber allemal lohnt, den Schlaf ein wenig nach hinten zu verschieben. Vor drei Jahren fand sie das erste Mal statt, so erfolgreich und gut besucht, dass man sich entschied, der ersten Konzertnacht eine weitere nachfolgen zu lassen.

Dekanatsjugendkonventswochenende im März 2016

Unter dem Motto „Life Skills“ setzten sich zwanzig jugendliche Ehrenamtliche ein Wochenende lang mit der Frage auseinander, wann Menschen eigentlich Dinge tun, weil sie einfach nur Spaß machen. In Workshops gab es für die Jugendlichen die Möglichkeit Fähigkeiten auszuprobieren, die das Leben bereichern (auch in der Jugendarbeit), aber nicht notwendig sind: z.B. über dem Feuer kochen, Kopfhörer reparieren, leckere Snacks zubereiten, Himmelsrichtungen bestimmen.
Die christliche Botschaft dahinter: Menschen sind von Gott geliebt, ohne vorgegebene Lebensziele erreichen zu müssen. Gleichzeitig sind Christen dazu befähigt, ihre geschenkten Begabungen zu entfalten, aber aus eigener Motivation.
Daneben wurde wieder eine neue Dekanatsjugendkammer gewählt, diesmal mit dabei: Annabel Baumgardt und Michaela Naser aus Altdorf, Kilian Deyerl, Daniel Langbein, Carmen Schuhmann und Sascha Popp aus Schwarzenbruck, sowie Fabian Ruhle aus Winkelhaid.

Posaunenchor Feucht bei Bischofseinführung in Tansania

“Mungu yupo hapa, Gott ist gegenwärtig…“ – diese alte Choralmelodie erklang aus den Instrumenten des Feuchter Evangelischen Posaunenchores am letzten Januarsonntag in den Straßen der nordtansanischen Stadt Moshi. Eine 17-köpfige Abordnung des Posaunenchores marschierte zusammen mit etwa 80 tansanischen Bläsern und den Sängerinnen und Sängern zweier Chöre aus Daressalam und Moshi an der Spitze eines Zugs von mehreren hundert Pfarrerinnen und Pfarrern. Zwei Kilometer lang war Weg der Prozession durch die nordtansanische Stadt zur evangelischen Hauptkirche, in der der neue Leitende Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Tansania (ELCT), Dr. Fredrick Shoo, in sein Amt eingeführt wurde.

Karatu-Tag

Karatu-Tag 2015Zum dritten Mal durfte der „Karatu-Tag“ zu Gast im Leibniz Gymnasium sein. Obwohl schon eine Woche vor dem 1. Advent, waren viele Besucher der Einladung zu Bazar, Essen, Info und Musik gefolgt. So konnten am Ende ca. 5000,-€ auf das Konto der Partnerschaft verbucht werden. Diese Einnahmen werden verwendet um die begonnenen, langfristigen Projekte auch weiterhin begleiten zu können.

Abstimmen für “Bildung Gemeinsam Gestalten”

primus-preis_grossBereits im Januar 2015 wurde das Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“ mit dem Primus Preis der bundesweit agierenden Stiftung Bildung und Gesellschaft (Berlin) für den Monat Januar ausgezeichnet. Nun lobt diese Stiftung unter allen zwölf Monatsgewinnern des Jahres 2015 einen Preis über 5000,- € aus.  Diese stolze Summe kann „Bildung Gemeinsam Gestalten“ gewinnen, wenn Sie uns unterstützen und für uns online abstimmen. Dies können Sie, tun, indem Sie auf folgenden Link klicken und „Bildung-Gemeinsam-Gestalten” Ihre Stimme geben. Herzlichen Dank!

www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis/voting.html

Die Stimmabgabe ist vom 18. Jan. bis 07. Feb. 2016 möglich und kann alle 24 Stunden wiederholt werden!

Seiten

Subscribe to Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern RSS