Ordination von Johannes Kühn

Ordination Johannes Kühn

Johannes Kühn ist nicht mehr Vikar in Winkelhaid, sondern Pfarrer der bayerischen Landeskirche. In einem festlichen Gottesdienst wurde er von Regionalbischof Dr. Ark Nitsche ordiniert.
Kühn wird allerdings bald nach Brasilien entsendet, um dort zusammen mit seiner Frau, die ebenfalls Theologin ist, Dienst in einer evangelischen Gemeinde zu tun. Zuvor aber muss er noch in Neuendettelsau die "Schulbank drücken", Portugiesisch lernen und sich mit den Gepflogenheiten des lateinamerikanischen Landes vertraut machen.

Ein ausführliche Bericht zur Ordination und das oben stehende Bild sind in der Heimatzeit Der Bote erschienen. 

Abschied aus Feucht

Abschied Pfarrer Schimmel und Vikarin WernerPfarrer Benjamin Schimmel verlässt nach viereinhalb Jahren Dienst in Feucht die Kirchengemeinde und wechselt nach Nürnberg-Eibach, Vikarin Katharina Werner beendet nach zweieinhalb Jahren ihr Vikariat und wird Pfarrerin in der Kirchengemeinde Donauwörth.

Die voll besetzte St. Jakobskirche zeigte, welche Wertschätzung Vikarin Werner und Pfarrer Schimmel durch die Kirchengemeinde entgegengebracht wurde. Den Abendmahlsgottesdienst mit Verabschiedung der beiden leitete Dekan Jörg Breu. Anschließend gab es bei einem Empfang die Möglichkeit, persönlich "Ade" zu sagen. In der Heimatzeit Der Bote findet sich über den Abschied ein ausführlicher Bericht.

Muslime aus Altdorf besuchen Laurentiuskirche

Muslime besuchen LaurentiuskircheNachdem eine Delegation der evangelischen Kirchengemeinde vor kurzem einen Informationsbesuch in der Altdorfer Moschee gemacht hatte, konnte Dekan Jörg Breu nun eine Abordnung muslimischer Mitbürger, meist Mitglieder des türkisch-islamischen Vereins, in der Laurentiuskirche begrüßen.

Der Dekan ging kurz auf die Geschichte der Laurentiuskirche ein, zeigte die Steinfiguren aus der Vorgängerkirche, erklärte die Bedeutung von Altären, Kanzel und der Logen. Kantorin Almut Beyschlag bat die Gäste ganz nach oben auf die zweite Empore des Gotteshauses. Dort zeigte sie die mächtige Orgel und gab einige Klangbeispiele von Chorälen.

Zuletzt bestieg die Gruppe der muslimischen Gäste und die Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde bestiegen den Kirchturm und bewunderten gemeinsam die Aussicht auf Altdorfs Dächerlandschaft.

Ein ausführlicher Bericht über den Besuch ist in der Heimatzeitung Der Bote erschienen.

Passionskonzert für Chor und Orchester

Kantorei Altdorf 2015Eintauchen in die Musik des italienischen Barockzeitalters heißt es am Sonntag, den 22. März um 17.00 Uhr in der Altdorfer Laurentiuskirche. Auf dem Konzertprogramm stehen das bekannte „Stabat Mater“ von Giovanni Pergolesi und das „Miserere in c“ (Gott sei mir gnädig), eine Vertonung des 51. Psalms von Pergolesis Zeitgenossen Johann Adolf Hasse.

Im Vorfeld gibt es die Möglichkeit bei einer Werkeinführung mit Dekan Breu Wissenswertes über die jahrhundertealten Kompositionen und Texte zu erfahren.

Service-Telefon der EKD

Neu: Das Service-Telefon der evangelischen Kirche ist bundesweit kostenlos aus dem Fest- und Mobilnetz erreichbar. Unter der Rufnummer 0800-50 40 60 2 ist es von Montag bis Freitag (außer an bundesweiten Feiertagen) von 9 - 18 Uhr besetzt

Die Mitarbeitenden beantworten Ihre Fragen oder wissen, wohin Sie sich wenden müssen. Denn sie kennen die Strukturen und Fachleute: bundesweit sowie regional in den zwanzig Glied- und Landeskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), deren übergemeindlichen Diensten sowie in den Kirchengemeinden vor Ort.

Seiten

Subscribe to Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern RSS