Herzlich Willkommen im Dekanat Altdorf!

Dekan

Liebe Besucher und Besucherinnen,

lernen Sie unsere traditionsreiche und lebendigen Kirchengemeinden und Einrichtungen kennen! Hier finden Sie außerdem Informationen, aktuelle Termine und Ansprechpartner für Ihre Anliegen.
Erfahren Sie mehr über unser Profil gleich HIER.
 
Ihr Dekan Martin Adel
 
 

Bläsergruß aus Burgthann für den 24.02.2021

Achim Schmidtkunz spielt diesen weltberühmten Hit voller Sehnsucht am Lagerfeuer. Ein Bläsergruß aus dem Dekanat in schwerer Zeit. Wenn ich die Worte des bekannten Beatle-Songs höre, werde ich wehmütig und ein tiefer Seufzer kommt aus meiner Brust. „Gestern“ – und ich spüre noch genau, wie alles war, gestern. Und ich weiß, wie schön es sein könnte, wenn nicht Corona und Lockdown und Pandemie und, und, und wären.

„Über mir hängt ein Schatten“ und „ich brauche einen Ort, an dem ich mich verstecken kann“ texten John Lennon und Paul McCartney. Ja, das stimmt. Und dennoch habe ich den Eindruck, dass wir bereits weiter sind. Mit den ersten Sonnenstrahlen bewegen sich die Menschen wieder vorsichtig hinaus ins Freie. Es ist anders als 2019, aber auch anders als 2020. Wir gestalten das Heute – im Rahmen seiner Möglichkeiten. Corona bleibt, aber wir bleiben auch. Und so finden sich neue Wege. Nicht rückwärtsgewandt, sondern nach vorne gerichtet.

In der Passionszeit setzen wir uns in der Kirche ganz bewusst mit dem Loslassen müssen, mit dem Abschied nehmen und unwiederbringlichen Verlust auseinander. Schwere Themen des Lebens, die dennoch so prägend zu ihm gehören. Doch am Ende der Passionszeit steht für das Christentum die Auferstehung Jesu. Gottes JA über allem Tod und Schmerz und Verlust. Und insofern verändert sich die letzte Textzeile des Liedes bei mir vom sehnsüchtigen „Oh, ich glaube an das Gestern“ hin zu einem „Ich vertraue auf das Morgen Gottes“, das mir heute schon die Kraft gibt, die Veränderungen in die Hand zu nehmen. Amen.

Bläser: Achim Schmidtkunz
Burgthann Besinnung: Martin Adel, Altdorf

Karatu-Hilfe 2020

Karatu

Auch in Corona-Zeiten benötigen unsere Partner in Tansania unsere Hilfe z.B. für Erzieher*innen-Gehälter, Kindergarten, Ausbildungshilfen, diakonische Arbeit, Krankenhaus, Renovierungsmaßnahmen usw.
An den beiden Samstagen vor dem 1. und 2. Advent (28.11. und 5.12.) gibt es von 8.00-12.00 Uhr einen Verkaufsstand mit selbstgemachten Marmeladen, Plätzchen, Handarbeiten und selbstgenähten Taschen vor der Kirche. Der absolute Hingucker in diesem Jahr: Untersetzer aus alten Fahrradschläuchen. Speisen und Getränke wird es leider nicht geben.
Weitere Infos und Grußworte zum Karatutag 2020 finden Sie auf dem YouTube Kanal der Kirchengemeinde: Altdorf-YouTube
 
Spendenadresse: Evang. Kirchengemeinde, Sparkasse Nürnberg, IBAN: DE75 7605 0101 0380 3343 26, BIC: SSKNDE77XXX
Zweck: Karatu
 
Wir freuen uns, wenn Sie auch in diesem Jahr die Partnerschaftsarbeit unterstützen.
Asante Sana
 

Einführungspredigt von Dekan Adel

AdelAufgrund der Corona-Situation wurde die Installation von Dekan Martin Adel in einem kleinen Rahmen vorgenommen. Seine Einführungspredigt dürfen Sie HIER nachlesen.

 

 

 

Neuer Dekan in Altdorf - Interview mit Pfarrer Martin Adel

Neuer DekanIm August kommt Martin Adel (MA) als neuer Dekan zu uns. Pfarrerin Barbara Overmann (BO) sprach aus der Ferne mit ihm.

BO: Lieber Martin, was hat dich besonders gereizt an der Stelle in Altdorf?

MA: Da kann ich gleich mehreres nennen. Das Dekanat Altdorf hat genau die richtige Größe. Es hat eine gute Mischung aus Stadt und Land. Es hat eine lange protestantische Tradition und mit den Rummelsbergern und der Gemeindeakademie zwei interessante Zukunftsentwickler in direkter Nähe. Außerdem sehe ich in der Zusammenarbeit mit Neumarkt und Hersbruck ein gutes Fundament für künftige Herausforderungen.

Update aus der Dekanatsjugend

Dekanatsjugend AltdorfAktuell befindet sich unser Gesellschaft durch den Coronavirus in einem Ausnahmezustand. Auch wir in der EJ-Altdorf sind von den Folgen nicht ausgenommen, daher gibt es Auswirkungen auf unser Programm, Freizeiten und das Gremienleben. Wir treffen uns derzeit in keiner Gruppe oder Gremium persönlich und nutzen für Absprachen und Sitzungen Videokonferenzen.

Seiten

Subscribe to Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern RSS